Pressemitteilung

München, 02. Februar 2021: 21.FIT e.V., die Community rund um die Digitalisierung, bietet ab sofort eine unkomplizierte Unterstützung für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), die besonders vom Lockdown betroffen sind. Der eingetragene, gemeinnützige Verein unterstützt dabei vor allem bei Digitalisierungsprojekten, aber auch bei vielen anderen Themen, die durch die aktuelle Situation akut werden. Dies betrifft etwa Fragen zur Sicherung der Liquidität, Fördermittelanalyse, Führung in der Krise, Gestaltung und Datensicherheit beim Home Office, Reduktion ungeplanter Maschinenstillstände sowie Marketing-Strategien, um Kunden in der derzeitigen Situation zu behalten und (zurück) zu gewinnen.
Insgesamt 27 Soforthilfemaßnahmen wurden von 21.FIT zusammengestellt, um Unternehmern im zweiten Lockdown zu helfen, ihre Betriebe fit für 2021 zu machen. Betroffene Firmen melden sich dazu über die Seite 21.fit/21-fit-lockdown zu einer kostenlosen Erstberatung (Digitales Blitzlicht) durch mehrere Experten an. Diese kostenfreie Beratung während des zweiten Lockdowns ist ein befristetes Angebot des 21.FIT e.V. und der damit befassten Moderatoren und Experten. Eine weiterführende Beratung wird von den 21.FIT-Mitgliedern gefördert. Hierbei verzichten die Experten zu Beginn der Zusammenarbeit auf 50% ihres Honorars für Mitglieder im 21.FIT e.V. (für Nicht-Mitglieder auf 35%). Das Angebot gilt für ein Beratungsvolumen von maximal 4.000 Euro. Christian Lechner, erster Vorstand von 21.FIT, sieht in der multidisziplinären Zusammenarbeit das große Plus des Beratungsangebots der Community: „Was uns auszeichnet, ist die bunte Vielfalt unserer Mitglieder. Bei 21.FIT arbeiten Experten mit langjähriger Erfahrung aus den unterschiedlichsten Gebieten zusammen. Dadurch können wir umfassende Lösungen anbieten, die jetzt in der Corona-Krise besonders gefragt sind.“ Im Fokus von 21.FIT stehen dabei KMUs mit ihren besonderen Herausforderungen und begrenzten Ressourcen. „Wir kennen die Probleme dieser Unternehmen sehr genau“, so Lechner weiter, „daher bieten wir flexible, individuelle Lösungen, die in der jetzigen Krise einen schnellen Nutzen bringen.“
Bei den Beratungsleistungen von 21.FIT steht an erster Stelle das Digitale Blitzlicht, eine kollegiale Fallberatung, die erste Impulse für Unternehmen liefert. Hinzu kommt mit dem 21.FIT Sprint eine effektive Methode, um neue Ideen und Lösungsansätze innerhalb von 21 Stunden prototypisch zu testen. Die 21.FIT Factory schließlich stellt sich den Aufgaben bei der digitalen Transformation der Produktion und Automation und berät, schult und unterstützt in den Aspekten Ressourcen, Organisation, Kultur und Informationssysteme.

Über 21.FIT:
Der Verein wurde im Januar 2021 beim Registergericht München als gemeinnütziger Verein eingetragen (VR 208915). Die gemeinnützige Community besteht aus Experten vieler unterschiedlicher Branchen, darunter Coaching, Consulting, Schulung, IT, Finanzen, Steuern, Recht, Vertrieb, Marketing, Kommunikation, PR und mehr.
Der Vorstand besteht aus Christian Lechner, Christian Botta und Thorsten Franke-Haverkamp.
Adresse: 21.FIT Damaschkestraße 1A, 81825 München

Weitere Informationen unter https://21.fit.
Ansprechpartner für die Presse:
Thorsten Franke-Haverkamp, mail: servus@21.fit,
++49 (0)89 200 42 748, ++49 (0)170 211 3759