Die Pandemie hat es gezeigt: Unternehmen, die ihre Produkte und Angebote per Webinarplattform potenziellen Kunden schmackhaft machen können, liegen im Vorteil. Trotz Einschränkungen bleiben sie mit Interessenten in Kontakt. Sie generieren Leads, die sich anschließend in Neukunden verwandeln lassen können. Das dachte sich auch Reinhold P., CEO der Hinterdingolfinger GmbH *.

Lächelnde Frau vor Notebook, die sich gerade auf einer Webinarplattform informiert
Webinare mit Tiefgang freut Kunden.

Messen und Events gestrichen

Mit Ausbruch der Corona-Krise stand Reinhold P. sowie die Mitarbeiter seiner Vertriebsabteilung vor einem großen Problem. Messen und Events, um Bestands- und Neukunden zu treffen, wurden zum Teil ersatzlos gestrichen. Keine persönlichen Kontakte mehr. Die Kommunikation fand nur noch per Telefon oder digital statt. Wer wie die Hinterdingolfinger GmbH auf Lösungen für die Logistik spezialisiert ist, muss in der Lage sein, das komplexe Produktportfolio zu erklären. eTelefonat oder auch Calls per Video-Chat reichen da nicht aus.

Kunden überzeugen

Schließlich entscheidet sich der Kunde nicht spontan für die Implementierung beispielsweise einer KI-basierten Software, die das Pick-Verfahren in den Lagern vereinfacht und effizienter gestaltet. Sondern die Entscheidung für eine neue Lösung muss gut geplant sein, bevor sie umgesetzt werden kann. Ausführliche Dokumentationen und White Papers stellt der Logistik-Spezialist seinen Kunden bereits zur Verfügung. Erklärungen bedarf es trotzdem.

„Wie wäre es, Webinare anzubieten, damit Kunden tief in das Thema KI-basierte Logistik-Lösungen einsteigen können?“

Reinhold P., Geschäftsführer der Hinterdingolfinger GmbH
Lächelnde junge Leute vor einem Notebook, die eine neue Webinarplwttform entdecken
An interessante Inhalte erinnern sich Kunden gerne.

Idee: Webinarplattform für Kundenbindung

Zusammen mit seinem Vertriebs-Team, sowie dem Marketing-Mitarbeiter, der zugleich auch für die Öffentlichkeitsarbeit und den Webauftritt zuständig ist, wird das Projekt „Webinarplattform“ ins Leben gerufen. Die sechsköpfige Gruppe teilt sich in verschiedene Arbeitskreise auf. Die einen kümmern sich um die Inhalte und untersuchen Themen wie: 

  • Wer aus dem Unternehmen kann welchen Content zur Verfügung stellen?
  • Wie muss dieser aufbereitet sein? 
  • In welcher logischen Reihenfolge sollen die Webinare verfügbar sein?
  • Kann die Webinarplattform in die bestehende Website integriert werden? 
  • Welche Schnittstellen sind dafür nötig? 
  • Gibt es Out-of-the-box-Lösungen, die sich einfach implementieren und umsetzen lassen?
  • Wer soll den Auftritt künftig pflegen?
  • Wie lässt sich das neue Angebot vermarkten, um möglichst schnell profitabel zu werden? 

Schließlich sollen die Webinarplwttform in erster Linie dazu dienen, neue Kunden zu akquirieren und Bestehende zu binden. 

Lächelnde Frau vor einem Notebook
Sie hat den passenden Partner für ihr Digialisierungsprojekt auf 21.fit gefunden.

Suche nach passendem Anbieter

Nachdem die Anforderungen an eine Webinarplattform definiert sind, beschäftigt sich das Team mit der Umsetzung. Dabei entstehen Fragen wie:

  • Wer kann mit entsprechendem Know-how helfen, die Inhalte aus den Fachabteilungen in ansprechende Schulungen zu verwandeln? 
  • Welche technischen Voraussetzungen für einen reibungslosen Betrieb müssen dabei beachtet werden? 
  • Wer soll die Videos produzieren? 
  • Kann das auch inhouse geschehen? 

Die Liste der Fragen ließe sich noch weiterführen. Gerne hätten die Mitglieder des Projektteams mit einem Webinar-Plattform-Betreiber gesprochen und nachgefragt, wie es ihm mit der Umsetzung ergangen ist. Einfach mal um Rat fragen, ohne zu viel über das eigene Projekt auszuplaudern. Ideal wäre es natürlich, gleich den passenden Projektpartner zu finden. 

(*Name d. Red. bekannt)


Suchen auch Sie einen passenden Partner für Ihr Digital-Projekt?

Wir sind eine Community von über 150 Spezialisten aus den verschiedenen Segmenten der IT und Digitalisierung und finden auch für Ihr Problem eine perfekte Lösung. Lernen Sie uns kennen …